Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert

Schultergelenk Partialruptur M. supraspinatus laut MRT

geschrieben von jb 
jb
Schultergelenk Partialruptur M. supraspinatus laut MRT
18.11.2017 11:42:38
Hallo zusammen,
wollte diesbezüglich mal etwas in die Runde fragen. Muß denn eine Partialruptur des M. supraspinatus laut MRT per se operiert werden? Nein oder? Der Orthopäde meinte sagte mir der Patient er wäre ein typischer OP Kandidat. Partialruptur heißt ja auch, daß die Sehne zu einem gewissen Teil noch Kontinuität hat. Sehnengewebe braucht in der Heilung ja eh etwas mehr Zeit. Klinisch zeigt sich bei dem Patienten v.a eine aktive Bewegungseinchränkung der IRO im Schultergelenk und eine Kraftminderung der ARO (würde ja mitunter zum SSP passen). An der anderen Schulter bestehen übrigens ähnlich Beschwerden. Die wurde aber noch nicht per MRT untersucht. Der Patient hat aber auch an der HWS Probleme. Hängt doch dann auch alles zusammen. Es wurde per MRT (ist aber schon ein bisschen her) auch ein BSV C5/C6 festgestellt. Habe als Management für die HWS Retr/Extension mitgegeben und für die Schulter repetierte IRO und eine exzentrisch Übung für den SSP (Abduktion in der Scaptionsebene und eben beim runtergehen also der Exzentrik langsamer runter gehen als beim nach oben gehen) plus Edukation.
Würde mich diesbezüglich mal sehr über ein paar Antworten hier freuen.
Grüsse
Jürgen
Re: Schultergelenk Partialruptur M. supraspinatus laut MRT
28.11.2017 00:17:22
Hallo Jürgen,

die Klinik entscheidet.
Mittlerweile gibt es jede Menge Literatur zum Thema 'Asymptomatische Läsionen der Rotatorenmanschette'.
Unter anderem: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3768248/

Viele Grüße

Georg
jb
Re: Schultergelenk Partialruptur M. supraspinatus laut MRT
09.12.2017 12:28:16
Hallo Georg,
vielen Dank für Deine Antwort.
Klar immer die klinische Situation entscheiden lassen. Meine Erfahrung in der täglichen Praxis ist halt die, daß sich die Patienten immer zu stark an der Bildgebung sozusagen "aufhängen" bzw. sich dann sogar im Heilverlauf sage ich jetzt mal gar blockieren aufgrund der Arztaussage. Da ist dann immer sehr viel Kommunikation gefragt. Edukation !!!!!!
VG zurück
Jürgen
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen